Ehrenamt bei Artists for Kids

Ehrenamt bei Artists for Kids

Erst vor kurzem hat sich die frischgebackene Mutter Yvonne bei ARTISTS FOR KIDS als engagierte Ehrenamtliche vorgestellt und nun ist sie fast jeden Tag tatkräftig im Kontakt zu einer Jugendlichen, die im Laufe dieses Schuljahres ihren Quali erreichen möchte.

Wie kam es dazu, dass du dich ehrenamtlich bei ARTISTS FOR KIDS engagierst?
Yvonne: „Ich bin die letzten zwölf Monate in Elternzeit gewesen und da hat sich außerhalb meines eigentlichen Berufes im IT Bereich so die Sinnesfrage gestellt, nach meiner Tätigkeit, die ich sonst mache. Das Bedürfnis wurde stark auch etwas zu geben, also dass ich gerne helfen möchte. Und so bin ich dann über Tatendrang zu ARTISTS FOR KIDS gekommen."

Wie oft trefft ihr euch?
Dajo: „Wir treffen uns jeden Tag, außer ich hab Termine. So um die zwei Stunden lernen wir. Das klappt sehr gut. Gefällt mir auch. Außer manchmal da hab ich so Tage, wo ich keinen Kopf hab.“

Was macht ihr bei Euren Treffen?
Yvonne: „Wir machen hauptsächlich Mathe Nachhilfe und haben jetzt auch Englisch mitaufgenommen, um einfach nochmal Sachen zu wiederholen. Deutsch haben wir letzte Woche auch ein bisschen gemacht.“

Welche Herausforderungen habt ihr gemeistert?
Dajo „Ja da kann ich was sagen und zwar diese x mal x und x hoch zwei und so, also da musste Yvonne mir wirklich zehnmal hintereinander sagen, so und so, du musst das so und so machen. Und dann hab ich es endlich verstanden."
Yvonne: „So riesen Herausforderungen hatten wir nicht. Also es gab nie irgendeine Situation, wo wir jetzt gesagt hätten, das ist jetzt zu schwierig oder so. Wir haben uns allem gestellt.“

Was ist Euer Ziel?
Yvonne: „ Mein Ziel ist auch, dass Dajo natürlich einen guten Quali macht, einen guten Abschluss, aber auch, dass sich Dajo im Klassenverbund wohlfühlt, ne gute Atmosphäre findet, die Sachen zu lernen.“

Was habt ihr beide voneinander gelernt?
Dajo „Motivation auf jeden Fall. Dass, wenn ich jetzt eine Aufgabe sehe, die so schwer aussieht, wo sie am Ende doch voll einfach war. Also diese Motivation, sie trotzdem zu machen. Das hab ich von Yvonne gelernt.“
Yvonne: „Für mich ist es eigentlich tatsächlich das Thema Wiederholung. Das mit Wiederholung einfach die Sachen im Kopf bleiben. Das ist nicht nur im Schulleben so, im Lernleben, sondern auch im späteren Leben mit allem. Der Mensch braucht Wiederholung, damit es im Tagesablauf im Kopf drin bleibt. Das hat mir das eigentlich nochmal gezeigt.“

Was war das beste gemeinsame Erlebnis?
Dajo „Das erste Treffen. Weil ich weiß jemand ist jetzt für mich da.“
Yvonne: „Für mich gibt’s eigentlich jeden Tag so Aha-Erlebnisse, wenn wir dann über den Aufgaben sitzen und dann sagt Dajo - Ah“.

Yvonne, welche positiven Aspekte hat Dein Engagement für dich persönlich?
Yvonne: „ Die Nachhilfe mit Dajo gibt mir unglaublich viel Erfüllung, weil ich weiß, dass ihr mein Wissen und meine Erfahrung, die ich ihr übermittle was bringt für ihre Schule, für ihren Abschluss. Und was mir unglaublich gut gefällt ist, dass sie so motiviert ist. Und das ist eigentlich das, was mir diese Aufgabe bringt, weil ich auch was zurückbekomme.“

Yvonne und Dajana wollen auch neben dem Schulprojekt weiterhin versuchen, regelmäßig Termine für Nachhilfe zu machen, um zusammen zu lernen, damit Dajana einen guten Quali erreicht.